William & Harry: Papa ist peinlich - So denken die Prinzen über Charles

Prinz Charles und Prinz Harry am 10. September 2014 in London.
18 Bilder
Bildergalerie ansehen
Prinz Charles und Prinz Harry am 10. September 2014 in London.
In einer TV-Doku plaudern William und Harry aus dem Nähkästchen. Das denken sie wirklich über ihren königlichen Vater.

Jetzt reden Prinz William (33) und Prinz Harry (31) Tacheles. Und Papa Prinz Charles (67) kommt nicht wirklich gut dabei weg...

Eigentlich ist ihr Vater wie jeder andere auch - peinlich. Das berichten die Prinzen-Brüder in einer Dokumentation zum 40. Jubiläum von Charles' Charity-Einrichtung "The Prince's Trust", die am 4. Januar erstmalig ausgestrahlt wird. Die britischen Comedians Ant & Dec, die mit bürgerlichen Namen Anthony McPartlin (40) und Declan Donnelly (40) heißen, haben der gottesfürchtigen royalen Familie auf den Zahn gefühlt - und sind Charles und Co. dabei sehr nah gekommen.

Charles ist schadenfroh & quasselt

So gehen Kate Middletons (33) Mann und Schwager gegenüber dem TV-Duo gern ins Detail: Charles habe die Angewohnheit, ständig "zu quasseln und in unangenehmen Situationen zu lachen", zitiert das Onlineportal "The Crown Chronicles". In der Doku erzählt William, wie er als Junge in einer Schulaufführung mitgespielt habe. Als die Special Effects versagten wären die im Publikum sitzenden Prinzen Charles und Philip (94) vor Schadenfreude über das Missgeschick in Gelächter ausgebrochen, erinnert sich William, der kürzlich Opfer eines Mordes werden sollte. Sowieso liege es in der Familie, sich darüber zu amüsieren, wenn etwas schief laufe.

Die Brüder berichten außerdem, dass der Thronfolger bisher weder eine Windel bei seinen Enkeln George (2) und Charlotte (8 Monate) gewechselt habe, noch von der alten Schule des Briefeschreibens abgewichen sei. Allerdings habe sich die Handschrift des 67-Jährigen mittlerweile so verschlechtert, dass die Brüder meist nicht entziffern könnten, ob ihr Vater sie in seinen Briefen nun lobe oder rüge.

Folgen Sie Purestars auf Facebook!
Kommentare