Natalia Wörner: Ehre XXL! So glamourös nahm sie Bundesverdienstkreuz entgegen

Im deutschen Fernsehen ist Natalia Wörner seit Jahren eine feste Größe, doch jetzt wurde der Schauspielerin eine ganz andere Ehre zu Teil: Sie bekam das Bundesverdienstkreuz verliehen. PURESTARS stellt den Ausnahme-Star vor.

Für ihr soziales Engagement erhielt die Schauspielerin Natalia Wörner (48, "Irre sind männlich", "Die Säulen der Welt") in Berlin das Bundesverdienstkreuz. Verliehen wurde es ihr von Bundespräsident Joachim Gauck (76) vor allem für ihre besonderen Dienste an den Opfern des verheerenden Tsunamis von 2004 in Thailand dessen sie auch selbst Opfer wurde. Doch wie tickt Wörner eigentlich privat?

"Es gibt nichts Spannenderes als Familiengeheimnisse"

In einem Interview mit dem Magazin "So!" sagte Wörner in Bezug auf ihre Schauspielrollen: "Es gibt nichts Spannenderes als Familiengeheimnisse." Und die Schauspielerin wirkt tatsächlich geheimnisvoll, wenn sie mit ihren auffällig grau-grünen Augen über die roten Teppiche der Republik läuft oder in einer ihrer weit über 50 Film- und Fernsehrollen die Nation in ihren Bann zieht. Nach ihrem Abitur modelte sie für ihren Lebensunterhalt in Paris, Mailand und New York. Währenddessen studierte sie anderthalb Jahre lang Schauspiel an der renommierten "Lee Starsberg Actors Studio"-Schule, ebenfalls in New York um danach nach Deutschland zurück zu kehren. Ihr TV-Debüt folgte 1992, von da an ging es nur noch nach oben mit der Karriere der Schauspielerin.

Privat gibt sich Natalia Wörner, die schon Frank-Walter Steinmeier (60) auf eine Dienstreise begleitete, eher verschlossen. Lange war sie mit dem deutschen Schauspieler Herbert Knaup (59) liiert, die Trennung erfolgte 2001. 2004 lernte sie dann ihren heutigen Ex-Mann, den deutsch-kanadischen Schauspieler Robert Seeliger (49) kennen, mit dem sie einen gemeinsamen Sohn hat. Die Scheidung folgte 2006. Neben der Geburt ihres Sohnes Jacob-Lee (9) war wohl der Tsunami an Weihnachten 2004 in Thailand eines der einschneidensten Erlebnisse ihres Lebens. Nach der Naturkatastrophe gründete die ehrenamtliche Botschafterin der "Kindernothilfe" mit Partnern den Verein "Tsunami Direkthilfe", der bis 2013 Hilfsprojekte in den betroffenen Gebieten finanzierte.

Das sucht sie in ihrem Partner

"Humor ist das Elixier des Alltags", sagte Natalia Wörner in einem Interview mit mit der "B.Z." im Jahr 2014 auf die Frage hin, was die wichtigsten Tugenden seien, die ein Mann haben müsste um ihr Herz zu erobern. Diesen Humor versucht sie unter Garantie auch an ihren Sohn weiterzugeben, den aktuellen Mann an ihrer Seite.

Folgen Sie Purestars auf Facebook!
Kommentare